Logo Freunde

Freunde


Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks


Freunde sind wichtig im Leben eines jeden von uns – so auch im Leben eines Symphonieorchesters von Weltrang. Diese Überlegung machten sich musikbegeisterte und engagierte Menschen zu eigen und gründeten 2002 den Verein der »Freunde des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks«. Sie unterstützen damit das Symphonieorchester und seine herausragende künstlerische Arbeit nach Kräften.


Was wir als Freunde geben…


Wir wollen dazu beitragen, den Ruf »unseres« Symphonieorchesters, das Weltgeltung besitzt, weiterzutragen. Außerdem liegt uns die Förderung des musikalischen Nachwuchses am Herzen: Die jungen Talente in der Akademie sollen die bestmögliche Ausbildung an ihren Instrumenten erhalten, denn sie sind die Zukunft »unseres« Orchesters!

   Die Vereinsmitglieder fördern zahlreiche Sonderprojekte des Symphonieorchesters und seiner Akademie: Kammermusikkurse für junge Instrumentalisten, Kompositionsaufträge, Konzertveranstaltungen der Akademisten und Ankauf von Instrumenten, wie zuletzt eine wertvolle Viola. Es ist für uns eine ganz besondere Freude, dass dieses Instrument nun von einem Musiker des Orchesters gespielt wird. Auch für einen neuen Konzertsaal treten wir vehement ein. »Unser« Symphonieorchester braucht endlich einen eigenen, akustisch hochwertigen und international wettbewerbsfähigen Saal.


… und was wir vom Orchester bekommen


Als Mitglied können Sie einen Blick hinter die Kulissen werfen und das Orchester bei der Probenarbeit mit Mariss Jansons und anderen bedeutenden Dirigenten erleben. Sie erhalten die Gelegenheit, Mariss Jansons und die Solisten des Orchesters – alle Virtuosen ihres Fachs – persönlich kennenzulernen. Sie können an Veranstaltungen der Akademie oder an Workshops des Orchesters teilnehmen und exklusiv Generalproben besuchen.

    Darüber hinaus erhalten Sie als Mitglied des Vereins Vergünstigungen im BR-Shop sowie die Möglichkeit, an ausgesuchten Reisen unseres Symphonieorchesters in die schönsten Konzertsäle Europas zu Sonderkonditionen teilzunehmen.

    Lassen Sie sich in die Welt der klassischen Musik entführen!


Sie möchten Mitglied werden?

Unseren Mitgliedsantrag finden Sie hier (PDF).


10 Jahre Freunde – unser Vereinsjubiläum

Feier zum Jubiläum 10 Jahre Verein der Freunde des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks am 4. November 2012

Vor vollem Haus feierten die Freunde im Sendesaal des Bayerischen Rundfunks ihr Jubiläum. Prof. Dr. Dieter Benatzky, der Vorsitzende des Vereins, erinnerte in seiner Begrüßungsansprache (einen Auszug aus der Begrüßungsansprache finden Sie hier) an die Gründungsväter des Vereins sowie an die Ideen, welche den Verein der Freunde erfolgreich leiten. Vor allem sprach er dem Orchester, der Orchesterleitung, dem Kuratorium des Vereins und allem Beteiligten und Sponsoren seinen Dank aus.

    Ihre königliche Hoheit Herzogin Anna in Bayern, Kuratorin des Vereins, betonte in ihrem engagierten Grußwort die Bedeutung der symphonischen Musik aus gesellschaftliches Kulturgut. Mit einer wie immer fulminanten und mit Pointen gespickten Ansprache hat Dr. Johannes Grotzky, Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks, das Publikum begeistert. Umrahmt wurde die eindrucksvolle Feier mit wunderbar einfühlsamen Klängen des ‚Freunde-Orchesters’ mit Edward Grieg und Johann Christian Bach sowie von Solisten des Akademie-Orchesters mit Peter Tschaikowsky.

Bildergalerie des Jubiläums (zum Vergrößern bitte anklicken):

[Link zur gesammten Bildergalerie]

Auszug aus der Begrüßungsansprache von Prof. Dr. D. Benatzky, Vorsitzender des Vereins der Freunde des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, anlässlich der Jubiläumsfeier am 4. November 2012:

10 Jahre Verein der Freunde des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks – da denken wir zurück an die Gründung des Vereins im Jahr 2002. Die Initiative kam damals von Dr. Gerhard Mößlang, von Prof. Olgemöller und Dr. Harmsen. Sie haben zusammen mit Prof. Dr. Albert Scharf, der bis 2001 Intendant des Bayerischen Rundfunks war, die Gründung unseres Vereins in die Wege geleitet. Ihnen gehört heute unser besonderer Dank.

    Ich danke meinen Vorgängern im Vorstand unseres Vereins und insbesondere meiner Vorgängerin Frau Michaela Braun. Sie haben dazu beigetragen, dass sich unser Verein so prächtig entwickelt hat.

    Wir danken heute vor allem auch dem engagierten Einsatz der Menschen, die Orchester und Verein in den zurückliegenden Jahren verbunden und uns allen damit viel Freude an herrlicher Musik bereitet haben. Sie haben es uns leicht gemacht, Freunde zu werden. Ich möchte namentlich erwähnen und herzlich danken:

  • Herrn Stephan Gehmacher, Orchestermanager des Bayerischen Rundfunks
  • Herrn Andreas Marschik, Orchestervorstand
  • Herrn Franz Scheuerer, Stellvertretender Orchestervorstand

    Unser Engagement als Freunde gilt dem Erhalt und der Weiterentwicklung unseres Weltklasse-Orchesters. Es gilt der Unterstützung der Anliegen dieses hervorragenden Klangkörpers und der exzellenten Instrumentalisten, die immer wieder durch renommierte Preise für ihre solistischen Leistungen geehrt werden. Auch der diesjährige Echo-Klassik-Preis ging an zwei unserer Musiker. Es handelt sich um den 1. Solocellisten Maximilian Hornung und den Solooboisten Ramon Ortega. Herzlichen Glückwunsch. Ein aktuelles Anliegen des Orchesters, welches ich in diesem Zusammenhang erwähnen möchte, ist übrigens der dringende Bau eines neuen Konzertsaals in München.

    Wir sind vor allem stolz auf unseren Maestro Mariss Jansons, dem wir in besonderem Maß zu Dank und Anerkennung verpflichtet sind. Er hätte an unserer heutigen Feier gern teilgenommen, ist aber leider auf Grund seiner internationalen Verpflichtungen verhindert.

    Unser Bestreben als Freunde des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks ist es auch, den Kreis der Musikinteressierten auszuweiten und Menschen für symphonische Musik in ihrer schönsten Form zu begeistern.

    Schließlich gilt unser Engagement dem musikalischen Nachwuchs, der in der Akademie ausgebildet wird. Wir danken Frau Christine Reif, die als Geschäftsführerin die Akademie zu einer bedeutenden Ausbildungsstätte für Nachwuchsmusiker entwickelt hat.

    Unser Dank gilt aber vor allem unserem wunderbaren Orchester, mit dem wir jetzt bereits seit zehn Jahren verbunden sind.






Zum Seitenanfang